Die Hauptorgel über dem Altarraum

Unsere alte Orgel war im Jahre 1973 von der Firma Walcker aus Ludwigsburg erbaut worden. Teile des Pfeifenmaterials waren schon damals aus den Vorgängerorgeln übernommen worden. Leider wurde wider besseres Wissen sehr billig gebaut, so dass die beweglichen Teile bald verschlissen waren. Auch die kleinen technischen Änderungen in den Folgejahren haben keine wirklichen Verbesserungen gebracht.
So war im Jahre 2003 ein technischer Neubau dringend nötig und auch möglich gemacht worden. Die Gemeinde hatte über einen Zeitraum von über zehn Jahren durch einen Orgelbauverein und die in den letzten Jahren vermehrte Sammeltätigkeit genug Geld dazu aufgebracht.
Die Firma Lothar Simon & Sohn aus Borgentreich (Kreis Höxter) bekam den Auftrag und errichtete für die Summe von 110.000 € einen kompletten technischen Neubau unter Verwendung des gut erhaltenen Pfeifenmaterials, das von Hans-Ulrich Erbslöh aus Hamburg fachmännisch neu intoniert wurde. Von dem technischen Innenleben war nichts mehr brauchbar, nur das Gehäuse blieb stehen.
Eine Besonderheit dieser Orgel ist die Einbeziehung elektronischer Klangerzeugung mittels eines zusätzlichen III. Manuals.

Die Orgelweihe fand am Nachmittag des 21. Dezember 2003 in einem festlichen Gottesdienst statt.

Disposition
Die Renovierungsmaßnahmen im Einzelnen
Über die neuen Möglichkeiten unserer Orgel